NEWSLETTER 1/2014

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Frühjahrs-Newsletter 2014 möchten wir Sie mit den Vitrinenmeldern VM1und VM3 der Firma Schmeissner GmbH bekanntmachen.

In Museen, Shops, Schmuckgeschäften,  bei Messen und Ausstellungen o.ä. ist bei Publikumsverkehr der Inhalt von Vitrinen, Schaukästen, Glasschränken oder andere Behältnissen sehr oft diebstahlgefährdet.

Um den unberechtigten Zugriff oder Gewaltanwendung zu detektieren bietet die Firma Schmeissner entsprechende Melder an, die sich durch sehr kleine Abmessungen und einfachen Anschlussbedingungen auszeichnen.

Es handelt sich dabei um Kombinationsmelder mit 3 integrierten Einzeldetektoren. Ein Magnetkontakt alarmiert bei Öffnungsversuchen, ein Erschütterungsmelder reagiert bei Aufbruch bzw. Glasbruch und, wenn trotzdem noch ein Eingriff erfolgt, wird dies von einem integrierten Mini-Passivinfrarotmelder detektiert.  Die Melder sind zur Anschaltung an eine EMA geeignet oder auch standalone z.B. mit dem Vitrinenalarmgeber VAG2 zu betreiben.

 

Zwei verschiedene Detektor-Versionen sind erhältlich:

Für kleine oder Einkammervitrinen: VM1

Vitrinenmelder als Kombinationsmelder mit einem integrierten Passivinfrarotmelder, einem Erschütterungsmelder und einem Magnetkontakt. Mit Alarmspeicher, Unterdrückung der Ersterschütterung, Funktionstest.

    

Für große Vitrinen mit mehreren Ablageböden: VM3

Vitrinenmelder als Kombinationsmelder mit bis zu 3 abgesetzten Bewegungssensoren (kein Bewegungssensor im Grundgerät), PIR- und Erschütterungsmelder, Magnetkontakt, Alarmspeicher, Unterdrückung der Ersterschütterung, Funktionstest

 

   

 

VAG 2

Vitrinen-Alarmgeber elektronisches Schaltermodul für die Alarmierung 230V oder 12V/Akkubetrieb, Akkuladung während der Schließzeit mit Ladegerät möglich, Anschluss eines Signalgebers, Relaisausgänge